Lesen macht stark

Informations- und Netzwerkveranstaltung am 16. Mai ab 15.00 Uhr im Cusanus-Gymnasium

Gemeinsam mit dem Landkreis St. Wendel und dem Institut für Lehrerfort- und -weiterbildung (ILF) lädt die Servicestelle „Kultur macht stark“ Saarland am 16. Mai ab 15.00 Uhr ins Cusanus-Gymnasium in St. Wendel ein. Die Veranstaltung richtet sich an Akteur:innen aus Schulen, Kinder- und Jugendeinrichtungen, Vereinen, Kulturzentren, Jugendkunstschulen etc. aus dem Saarland, insbesondere aus dem Landkreis St. Wendel, die ein Interesse an Lese- und Schreibprojekten für Kinder und Jugendliche haben.

„Wir informieren über das Bundesprogramm ‚Kultur macht stark‘, welches Projekte in Bereichen wie bspw. Zirkus, Tanz, Theater und Musik fördert,“ erklärt Manuel Sattler, Leiter der Servicestelle „Kultur macht stark“ im Saarland. „Unser Ziel ist es, eine Brücke zwischen Vereinen, außerschulischen Einrichtungen wie Bibliotheken, Kinder- und Jugendeinrichtungen sowie Schulen zu bauen. Wir möchten mit dieser Veranstaltung vor allem praktische Anregungen bieten, um Lese- und Schreibprojekte erfolgreich umzusetzen.“ 
Mit dem Programm „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) Projekte der Kulturellen Bildung. Noch bis Ende 2027 stellt das BMBF hierfür jährlich bis zu 50 Millionen Euro zur Verfügung.

„Menschen stärken“ ist das Motto des ILF Saarbrücken,“ betont Thomas Mann, Direktor vom ILF. „Wir freuen uns, dass wir als Kooperationspartner aktiv einen Beitrag leisten können, um Schülerinnen und Schüler zu stärken und mitzuarbeiten am Brückenbau zu neuen Welten.“

Welche Rahmenbedingungen gelten und welche Anforderungen erfüllt werden müssen, um von der Förderung zu profitieren, wird im Rahmen der Infoveranstaltung vermittelt. Ebenso werden Beispiele vorgestellt, die zu vergleichbaren Projekten inspirieren können. Durch die Anwesenheit unterschiedlicher Akteure nicht nur aus dem kulturellen Bereich, können beim Austausch vor Ort gleich erste Kontakte geknüpft und Ideen besprochen werden.

Udo Recktenwald, Landrat des Landkreises Sankt Wendel: „Ich freue mich, dass das Programm ‚Wörterwelten‘ in unserem Landkreis vorgestellt wird und hoffe, dass sich möglichst viele begeisterte Leser und Schreiber finden. Denn Lesen und Schreiben begeistern, eröffnen und schaffen neue Welten und Perspektiven. Diese Begeisterung ist ansteckend – dies wird diese Veranstaltung mit Sicherheit eindrucksvoll zeigen.“

Udo Recktenwald und Jörg Sämann, Referatsleiter im Ministerium für Bildung und Kultur des Saarlandes, werden an diesem Tag Grußworte halten. Darüber hinaus konnte Igor Holland-Moritz, Leiter der Europäischen Kinder- und Jugendbuchmesse Saarbrücken für ein Impulsreferat zu dem Thema „Bücher bauen Brücken: Lesen als Schlüssel zur Welt der Anderen“ gewonnen werden. Kim Greyer vom Bundesverband der Friedrich-Bödecker Kreise wird das Förderprogramm „Wörterwelten“ vorstellen. Dieses Programm fördert Autorenpatenschaften die sich an Kinder und Jugendliche richten, welche in außerschulischen Aktivitäten ihre Liebe zum Schreiben und Lesen entdecken und ausbauen möchten.

Sollte Ihr Interesse geweckt sein, melden Sie sich gerne bis zum 13. Mai unter https://t1p.de/Kulturmachtstark160524 oder per Mail unter info@ilf-saarbruecken.de und kommen Sie am Donnerstag, 16. Mai, ab 15.00 Uhr ins Cusanus Gymnasium. 
Die Veranstaltung ist kosten-, der Zugang barrierefrei. In der Pause wird ein kleiner Imbiss gereicht.